Therapeutisches Konzept

Die therapeutische Konzeption basiert auf einem psychodynamischen Entwicklungs-modell. Das tägliche Zusammenleben und die Therapie findet in einer Gruppe von sieben Frauen und Männern statt. Der Rahmen der therapeutischen Gruppe ermöglicht es, Konflikte besser zu verstehen, ein neues Leben und neue Handlungsmöglichkeiten erarbeiten zu können. Parallel zu einem Verständnis der eigenen Geschichte, der jeweiligen Verletzbarkeiten und krisenauslösenden Momente soll Ziel sein, sich zunehmend aus alten Abhängigkeiten und selbstschädigenden Reaktionsweisen zu befreien.
Entscheidend ist für uns dabei, daß Frauen und Männer in diesem Rahmen ihre individuellen Bedürfnisse, Annäherungswünsche und Abgrenzungsmöglichkeiten, ihre Selbständigkeit und Freiräume entwickeln können. So sind Respekt und Wahrung von Grenzen wichtige therapeutische Themen.
Eine notwendige Folge dieser Haltung ist auch der Respekt vor der Intimsphäre des Wohnbereichs. Die Therapie findet daher in besonderen Räumen des Hauses statt.